Informationen, Berichte und Einschätzungen zu extremen Rechten in Ulm Umgebung

Aktuelles

  • Hilfsaktion im Landkreis Neu-Ulm durch extreme Rechte?

    Eine selbsternannte Katastrophenhilfe aus Bautzen hat angekündigt am 06.06. in den Landkreis Neu-Ulm/Günzburg zu fahren, um dort unterstützend tätig zu werden. Das Projekt nennt sich Projekt Artis und ist seit 2021 aktiv. Dem zugehörigen Instagramaccount folgen zu großen Teilen Accounts, die dem Spektrum der extremen Rechten zuzuordnen sind.

  • Kommunalwahlen: identitärer Aktivist auf AfD Listenplatz 2

    Kommunalwahlen: identitärer Aktivist auf AfD Listenplatz 2

    Bereits zur letzten Gemeinderatswahl in Ulm 2019 erlangte die lokale AfD bundesweite Aufmerksamkeit mit der Nominierung von Markus Mössle, der in den 1980er Jahren in neonazistische Parteien und Kameradschaften aktiv war sowie bewaffnete Raubüberfälle ausführte. 2024 setzt die AfD mit Nicolas Brickenstein einen langjährigen Aktivisten der Identitären Bewegung auf Listenplatz 2.

  • Neonazi Hooligans beim SSV Ulm 1846

    Neonazi Hooligans beim SSV Ulm 1846

    Mit dem Aufstieg des SSV Ulms in die dritte Liga ist eine Zunahme an Fanaktivitäten zu sehen. Das trifft auch auf die Hooligans zu. Zu sehen war dies 2023 im Stadion, in der Zunahme an Szene-internen Kämpfen und eben auch durch neonazistische Aktivitäten. Besonders hervorzuheben ist dabei eine neue und junge Generation an rechten Hooligans,…